„Business Bootcamp“ wählt die ENERGETIX Geschäftspartnerin Jeannette Bal-van Schijndel zur „Unternehmerin der Woche“

FROGBLOG_Jeannette Bal-van Schijndel

Jean­net­te Bal-van Schi­jn­del

Auf die beruf­li­che Erfolgs­ge­schich­te der ENERGETIX Geschäfts­part­ne­rin Jean­net­te Bal-van Schi­jn­del wur­de unlängst auch das „Busi­ness Boot­camp“ (Aka­de­mie, die Frei­be­ruf­ler und klei­ne Unter­neh­men durch Trai­nings und Coa­chings dabei unter­stützt, erfolg­reich zu sein) auf­merk­sam, das die enga­gier­te Nie­der­län­de­rin nun als „Unter­neh­me­rin der Woche“ aus­zeich­ne­te.

Von der Sport- bis zur Fuß­re­flex­zo­nen-Mas­sa­ge: Jean­net­te Bal-van Schi­jn­del beherrscht viel­fäl­ti­ge Mas­sa­ge­tech­ni­ken und betreibt seit dem Jahr 2000 eine eige­ne Mas­sa­ge­pra­xis. Seit 2002 ist sie zudem als ENERGETIX Geschäfts­part­ne­rin aktiv. Und das mit beacht­li­chem Erfolg. Sie ver­steht es, die bei­den Berei­che mit­ein­an­der zu kom­bi­nie­ren, bei­spiels­wei­se, indem sie auch Mas­sa­gen mit dem ENERGETIX Mas­sa­ge-Tool anbie­tet.

Ihr Kön­nen stell­te Jean­net­te Bal gera­de erst beim Guten­berg Mara­thon in Mainz unter Beweis. Hier­zu reis­te sie eigens an, um die Läu­fer des ENERGETIX Teams nach den gut 21 Kilo­me­tern mit einer Mas­sa­ge zu ver­wöh­nen.

Danke, Joey Kelly – der Teamplayer zeigte beim Mainzer Halbmarathon wahre Größe und vermag langfristig zu motivieren!

Kirs­tin Lutz lief am 11.Mai 2014 im ENERGETIX Läu­fer­team den Halb­ma­ra­thon in Mainz. Nach dem Lauf rich­tet sich die ENERGETIX Geschäfts­part­ne­rin in einer herz­li­chen Mail an den uner­müd­li­chen Moti­va­tor Joey Kel­ly:

„Lie­ber Joey, (…) Du hast mich an der Stre­cke abge­holt und bist mit mir über die Ziel­li­nie gelau­fen. Ich dan­ke Dir dafür.

Zuerst, das hat­te ich Dir ja schon beim Lauf gesagt, warst Du für mich der Anreiz, mich über­haupt anzu­mel­den. Ich bin eigent­lich kei­ne Sport­le­rin. Aber das Trai­ning in der Zeit vor dem Halb­ma­ra­thon hat mich eines bes­se­ren belehrt. Ich habe Ehr­geiz ent­wi­ckelt. Nicht, was die Lauf­zeit angeht, aber die Stre­cke… ich woll­te es schaf­fen. Und ich habe es geschafft. Mit Dir über die Ziel­li­nie zu lau­fen, war für mich das i-Tüp­fel­chen :o)

DSC_2995_KL

Ich wer­de wei­ter lau­fen. Mein neu­es Ziel: Halb­ma­ra­thon in Karls­ru­he 15 Minu­ten schnel­ler als Mainz (…). Nun hat mich also der H-Mara­thon-Virus erwischt und ich fan­ge doch an, auf Zeit zu trai­nie­ren (…). Ganz lie­be Grü­ße! Kirs­tin“
(Kirs­tin Lutz, ENERGETIX Geschäfts­part­ne­rin)

Sehen Sie hier die High­lights des Laufs als Kurz­film.

Weltrekord geglückt: Ice Challenge 2014

Zusam­men mit 444 ande­ren Teil­neh­mern ver­such­ten sich am 28. März 2014 auch die nie­der­län­di­sche ENERGETIX Geschäfts­part­ne­rin Esther Las­schui­jt und ihre Mit­strei­te­rin Deni­se Cohen – bei­de begeis­ter­te spor­tEX-Trä­ge­rin­nen – im Thi­alf Sta­di­on in Hee­ren­veen am Welt­re­kord­ver­such für das Guin­ness Buch der Rekor­de 2014: 1.000 Meter über Eis, nicht mit Schlitt­schu­hen, son­dern bar­fuß, jedoch mit spor­tEX-Tri­kot und -Hals­ket­ten aus­ge­stat­tet!

Ice Challenge 2014

Geführt von „Ice Man“ Wim Hof – der Nie­der­län­der hält 18 inter­na­tio­na­le Rekor­de im Ertra­gen extre­mer Käl­te, dar­un­ter den Rekord für das längs­te Eis­bad – gelang den Damen das eisi­ge Vor­ha­ben! Gra­tu­la­ti­on!

Im Guin­ness Buch der Rekor­de 2014 wird über die­sen Welt­re­kord zu lesen sein.