Das erste STARCLUB-Treffen 2017 am 16. und 17. Februar — Heidelberg zeigte sich von seiner besten Seite

Als idea­ler Ort erwies sich das roman­ti­sche Hei­del­berg, um Erfah­run­gen aus­zu­tau­schen, Infor­ma­tio­nen aus ers­ter Hand zu ver­mit­teln und Freund­schaf­ten zu pfle­gen und zu fes­ti­gen.

Dass die 55 Teil­neh­mer aus Däne­mark, Deutsch­land, Frank­reich, den Nie­der­lan­den und der Schweiz sich beim ers­ten STAR­CLUB-Tref­fen 2017 in Hei­del­berg noch näher gekom­men sind, ist nicht zuletzt dar­auf zurück­zu­füh­ren, dass die Erkun­dung der Stadt in Speed-Dating-Manier erfolg­te: Jeder kam mit jedem ins Gespräch. Beim Mit­tag­es­sen in der „Kul­tur­braue­rei“ – ein wah­rer Insi­der­tipp – war man mit­ten­drin in der Tra­di­ti­on der his­to­ri­schen Uni-Stadt, wäh­rend die Abend­ver­an­stal­tung im „Level12“ Moder­ni­tät und Zeit­geist die­ser leben­di­gen Stadt am Neckar doku­men­tier­te – der idea­le Ort für die Ehrun­gen der STAR­CLUB-Mit­glie­der bei gesel­li­gem Zusam­men­sein und Par­ty. Der Blick über die abend­li­che Stadt von die­ser ein­ma­li­gen Loca­ti­on: fes­selnd, atem­be­rau­bend.Am Frei­tag begrüß­te Inha­ber und Geschäfts­füh­rer Roland Förs­ter die Gäs­te mit Infor­ma­tio­nen zum Unter­neh­men „aus ers­ter Hand“. Alex­an­der Link brach­te Erläu­te­run­gen zu aktu­el­len und zukünf­ti­gen Web­shop-Pro­jek­ten und mode­rier­te das ent­spre­chen­de Feed­back-Gespräch. Auch Jes­si­ca Schlick lenk­te den Blick auf die Zukunft und zwar auf das The­ma „Zie­le set­zen 2017“. Dass die Ver­fol­gung der Zie­le sich lohnt, zeig­te die Ehrung der Finis­her 2016. Ein High­light des STAR­CLUB-Events in Hei­del­berg war sicher­lich die erneu­te Prä­sen­ta­ti­on von „Inja“. ENERGETIX’ ers­tes Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel wur­de ver­tie­fend für den STARCLUB live von Apo­the­ker Dr. Becker prä­sen­tiert, der anschlie­ßend auch für eine inten­si­ve Fra­ge­run­de zur Ver­fü­gung stand.

Mit­glied im STARCLUB von ENERGETIX – das bedeu­tet höchs­te Aus­zeich­nung für höchs­te Leis­tung. In Hei­del­berg wur­de ein­mal mehr deut­lich, wie loh­nend und aner­ken­nend es ist, die­ses Ziel zu errei­chen.

Hier haben wir die Fotos für Sie.