Der 15. Dezember 2012 steht bei ENERGETIX ganz im Zeichen von Kunst & Charity

Model Fran­zis­ka Knup­pe ist die pro­mi­nen­te Patin des 15. „Tür­chens“ des BMW-Kunst­ad­vents­ka­len­ders, an dem sich in die­sem Jahr auch erst­ma­lig ENERGETIX Bin­gen betei­ligt: Fran­zis­ka Knup­pe öff­net „ihr“ Tür­chen im Jumei­rah-Hotel in Frank­furt am Main.

Das inter­na­tio­nal erfolg­rei­che Model Fran­zis­ka Knup­pe über­nimmt, eben­so wie unter ande­rem Schau­spie­ler Ralf Bau­er (FROGBLOG berich­te­te), eine der 24 Paten­schaf­ten für ein Kunst­werk (das die Künst­ler jeweils für den guten Zweck spen­den). Im Zuge ihrer Paten­schaft für das 15. „Tür­chen“ besuch­te Fran­zis­ka Knup­pe die Han­no­ve­ra­ner Künst­le­rin Ilo­na Arndt in ihrem Ate­lier, um in einer gemein­sa­men Akti­on ein Bild zu malen.

Ilo­na Arndt und
Fran­zis­ka Knup­pe

Am heu­ti­gen Sams­tag, den 15. Dezem­ber 2012, ist es end­lich soweit: Im Rah­men eines fest­li­chen Events wird im Jumei­rah (MyZeil-Gale­rie) in Frank­furt das 15. „Tür­chen“ des über­di­men­sio­na­len Advents­ka­len­ders geöff­net und das Kunst­werk des Tages ent­hüllt. Es ist übri­gens das ers­te Mal, dass der städ­te­über­grei­fen­de XXL-Kunst­ad­vents­ka­len­der neben Mün­chen und Ber­lin auch in Frank­furt am Main zele­briert wird.

Zu die­sem Ereig­nis kommt neben der Künst­le­rin Ilo­na Arndt — die ihr Werk spen­det — und der Patin Fran­zis­ka Knup­pe — auch die Geschäfts­lei­tung von ENERGETIX Bin­gen zusam­men, die mit einer groß­zü­gi­gen Spen­de zum Erfolg der Akti­on zuguns­ten von „Artists for Kids“ bei­trägt.

Ein wei­te­res High­light des Abends stellt, neben der Ent­hül­lung des Advents­ka­len­der-Kunst­wer­kes, auch die Prä­sen­ta­ti­on eines unter­halt­sa­men Kurz­films dar, der die Ent­ste­hung eines wei­te­ren, gemein­sa­men Kunst­werks von Ilo­na Arndt und Fran­zis­ka Knup­pe zeigt. Die­sen Kurz­film kön­nen Sie hier anse­hen!

Arbei­ten gemein­sam an einem Bild: Künst­le­rin Ilo­na Arndt und Model Fran­zis­ka Knup­pe

Alle 24 „Sto­rys“ sowie Fotos der 24 von den Künst­lern gespen­de­ten Wer­ke fin­den Inter­es­sier­te in der Son­der­aus­ga­be des „Cha­ri­ty Maga­zins Dezem­ber 2012“. Im Rah­men eines Online-Advents­ka­len­ders kön­nen die 24 Film­bei­trä­ge unter www.kunstadventskalender.de ange­schaut wer­den.