Zurück von ihrer US-Tournee: Das Interview mit Menna Mulugeta (II/II)

Men­na, Du bist im deutsch­spra­chi­gen Raum durch „The Voice of Ger­ma­ny“ bekannt gewor­den. Was hat­test Du Dir von der Teil­nah­me erhofft und wur­den Dei­ne Erwar­tun­gen erfüllt?

Ich woll­te ein­fach mal aus dem Kreis Mainz-Bin­gen raus und Erfah­rung gewin­nen. Das ist mir gelun­gen! Der Traum, nach so einer Show reich und berühmt zu wer­den, ist eine Luft­bla­se. Dar­um geht es nicht. Mir fal­len jetzt vie­le Show­ele­men­te des Busi­ness, wie z. B. Fern­seh­in­ter­views, viel leich­ter.

Im Zuge die­ses TV-For­ma­tes wur­dest Du von Nena gecoacht. Was hat dies Dir und Dei­ner Musik gebracht?

Im Team Nena zu sein war eine Her­aus­for­de­rung, da wir in völ­lig unter­schied­li­chen musi­ka­li­schen Wel­ten unter­wegs sind. Was ich von ihr gelernt habe, ist, dass man immer man selbst blei­ben soll und ver­su­chen soll, sei­nen Kopf durch­zu­set­zen.

DSC_4566_Menna_da

Und wie ging es nach „The Voice of Ger­ma­ny“ wei­ter?

Ich wur­de danach deutsch­land­weit von Kun­den und Agen­tu­ren gebucht. Natür­lich hat mei­ne Teil­nah­me auch die Tour-Orga­ni­sa­ti­on erleich­tert. Jetzt geht es drum, einen Pro­mo­tor, ein Manage­ment zu fin­den, sodass ich noch mehr Men­schen mit mei­ner Musik errei­chen kann.

Seit wann kennst Du ENERGETIX eigent­lich?

Im Juli 2013 habe ich bei einem Event von Ener­ge­tix im Klos­ter Eber­bach gesun­gen. Es war für mei­nen Pia­nis­ten Ger­not Blu­me und für mich ein ganz beson­de­rer Auf­tritt, da die Atmo­sphä­re ein­fach wun­der­schön war. Der Klang in der Kir­che und das beson­de­re Publi­kum blie­ben uns in Erin­ne­rung. 

Hast Du ein Lieb­lings­schmuck­stück?

Das wech­selt oft, aber momen­tan lie­be ich die gol­de­ne Kreuz­ket­te aus der Kate­go­rie „Ori­en­tal Fasci­na­ti­on”. Sie erin­nert mich an die tra­di­tio­nel­len äthio­pi­schen Kreu­ze.

In Dei­nem kur­zen State­ment, das man auf der offi­zi­el­len ENERGETIX Face­book-Sei­te nach­le­sen kann, schreibst Du, dass Du ENERGETIX Schmuck immer als Glücks­brin­ger getra­gen hast! Bist Du ein Glücks­kind?

Ich bin ein rich­ti­ger Glücks­pilz. Vie­le Din­ge in mei­nem Leben fügen sich genau rich­tig zusam­men!

Und wor­auf dür­fen sich Dei­ne Fans in Zukunft freu­en?

Ich bin genau­so gespannt wie mei­ne Unter­stüt­zer, wel­che Türen sich in der Zukunft öff­nen wer­den. Ich möch­te mei­ne äthio­pi­sche musi­ka­li­sche Sei­te aus­bau­en und ein Manage­ment fin­den, um auf noch grö­ße­ren Büh­nen zu sin­gen. Im Janu­ar wer­de ich schon mal bei einer Ver­an­stal­tung von Ener­ge­tix sin­gen und ich freu mich auf jede wei­te­re!

Dan­ke, Men­na, für das infor­ma­ti­ve Gespräch. Wir freu­en uns auf wei­te­re Auf­trit­te von Dir und Dei­ner Band und wün­schen Euch auch in Zukunft viel Erfolg!